Deutsch

Home / Biography / Deutsch

Natalia Ushakova beginnt ihr Gesangsstudium am Rimsky-Korsakov-Konservatorium in St.Petersburg. Sie erhält ein Stipendium für das Grazer Opernstudio, wo sie alle wichtigen Mozartpartien singt, setzt das Studium mit der Meisterklasse an der Hochschule für Musik in München und der „ Accademia di Perfezionamento” des Teatro alla Scala fort. Gewinnt den 1. Preis bei zwei der bedeutendsten italienischen  Gesangswettbewerben, dem  „Riccardo Zandonai” in Rovereto  und  „Voci Verdiane” in Busseto, der Geburtsstadt Verdis.

Im Anschluss daran debütiert sie  als Violetta in Verdis “La Traviata” und macht ihr Debüt als Mimi in Franco Zeffirellis Inszenierung von “La Bohème” am Teatro alla Scala in Mailand.
Seither tritt sie in den großen internationalen Opernhäusern und Konzertsälen auf und gehört dank ihrer wundervollen Stimme, Musikalität und ergreifenden Bühnenportraits zu den neuen Stars der Musikwelt.

Natalia Ushakova hat bereits ein Soloalbum und ein Doppelalbum mit Universal Music Austria herausgebracht. Ausserdem Gesamtaufnahmen von Tschaikowskis Mazeppa unter der Leitung von Mstislaw Rostropowitsch an der Mailänder Scala, Strauß’ Zigeunerbaron unter Armin Jordan, Prokofievs Semen Kotko unter Valery Gergiev, Lehars Giuditta unter Rudolf Bibl und Ermanno Wolf-Ferraris  ”I GIOIELLI DELLA MADONNA”, WORLD PREMIÈRE RECORDING 2016 unter der Leitung von Friedrich Haider.

 

 

Facebook YouTube